Marcus Neumann tritt als SPD-Vorsitzender Oytens zurück

Bild: SPD Oyten

Wahlkampf-Team formiert / Volle Unterstützung für Bürgermeister-Kandidat Heiko Oetjen

Mit einem Paukenschlag begann am Dienstagabend im Gasthaus „Alter Krug“ in Oyten die parteiöffentliche Vorstandssitzung des SPD-Ortsvereins Oyten. Der Vorsitzende Marcus Neumann erklärte seinen Rücktritt. „Ich mache den Weg frei für einen Neuanfang und ziehe damit die Konsequenzen aus meinem unglücklichen Agieren bei der Kür unseres Bürgermeister-Kandidaten“, erklärte der sichtlich bewegte Neumann.

Die anwesenden Genossinnen und Genossen, darunter auch alle drei seinerzeitigen Bewerber um die SPD-Kandidatur, Heiko Oetjen, Günter Block-Osmers und Volker Schröder, zollten Neumann großen Respekt für diesen harten, aber aus Sicht der Versammlung auch unvermeidliche Schritt. „Klare Kante!“, so Schröder. Bis zur nächsten Jahreshauptversammlung werden die beiden stellvertretenden Vorsitzenden Dr. Kathrin Packham und Hermann Wahlers den Ortsverein führen und auch an maßgeblicher Stelle im Wahlkampf-Team Oetjens mitarbeiten.

Zur Erinnerung: Bei der Kandidaten-Wahl hatte sich Marcus Neumann als Wahlleiter für Heiko Oetjen ausgesprochen, was allenthalben auf Unverständnis und Kritik stieß. „Wir haben das gesamte Procedere daraufhin natürlich rechtlich prüfen lassen und es gab keine Beanstandungen. Denn die Wahl an sich ist sauber und fair abgelaufen“, betonte der langjährige Ortsvereinsvorsitzende Ralf Großklaus. „Unser Kandidat ist Heiko Oetjen. Daran gibt es nichts zu deuteln“, unterstrichen Großklaus und die beiden unterlegenen Mitbewerber Günter Block-Osmers und Volker Schröder. Sie und alle anderen Anwesenden sagten dem langjährigen stellvertretenden Bürgermeister Oytens und SPD-Gemeinderats und -Kreistagsfraktionsvorsitzenden Heiko Oetjen ihre volle Unterstützung im Wahlkampf zu.

Schnell bildete sich anschließend ein Wahlkampf-Team, das zusammen mit Oetjen und dem Ortsvereins-Vorstand die Weichen dafür stellen will, dass auch der nächste Bürgermeister Oytens aus Reihen der SPD kommt, um so die erfolgreiche Politik von Manfred Cordes in Zukunft fortzusetzen.

Als bereits feste Termine nannte Oetjen einen Besuch des Niedersächsischen Ministers für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz Olaf Lies in Oyten sowie von SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil. „Zudem findet der Nominierungsparteitag für unseren Landrat Peter Bohlmann in unserer Gemeinde statt“, freute sich Oetjen. Dabei wird auch Tiemo Wölken (Osnabrück), mit 33 Jahren der jüngste SPD-Abgeordnete im Europa-Parlament, die Werbetrommel für die Europawahl rühren, die bekanntlich zusammen mit Oytener Bürgermeister- und Verdener Landratswahl am 26. Mai stattfindet.

Keine Kommentare vorhanden

Machen Sie bei der Konversation mit.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.